Lebenssinn finden ...
Wie Leben gelingen kann

 

Startseite

 

Kontakt

Partnersuche

Beziehungsprobleme

Lieben lernen

Selbstsicher werden

Ängste

Ängste überwinden

Sehnsüchte

Lebenssinn finden

Traumdeutung

Imagination 

Sexualpsychologie

Burnout

eBook

Über mich

Gästebuch

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Psychologische Lebensberatung

Jürgen Bendszus, Dipl.-Pädagoge, berechtigt zur Psychotherapie (HPG)

Lebenskrisen bewältigen durch Sinnerfahrung und Logotherapie

Die Logotherapie ist eine Sinnlehre gegen die Sinnleere unserer Zeit. Sie wurde von dem weltweit anerkannten Arzt und Philosophen Viktor E. Frankl (1905 - 1997) begründet.  "Logos" (griechisch) bedeutet auch "Geist" und "Sinn".  


Logotherapie bedeutet:
sinn-orientierte Therapie und Lebensberatung. Die Leitidee der Logotherapie ist, dass jeder Mensch eine tiefe Sehnsucht hat, einen Lebenssinn zu finden.


Nicht möglichst viel Lusterleben, Erfolg, Ansehen oder materielle Güter machen glücklich. Sondern die Entdeckung eines persönlichen Lebenssinns führt zu einem gelingenden und erfüllten Leben! Lebenssinn ist eine heilsame Kraft und hilft, alle schwierigen Lebenssituationen zu bewältigen. 

 

 

Das aktuelle Taschenbuch über Glück und Sinn im Leben!

Viele Menschen haben heutzutage das Gefühl, gar nicht richtig zu leben, sie sehen keinen Lebenssinn. Sie spüren zu wenig Energie, Schwung und Lebendigkeit. Viele haben das Gefühl, selbstentfremdet zu leben. Sie sehnen sich nach mehr authentischem Leben. Viele Menschen fühlen sich orientierungslos und suchen nach Wegweisern und Zielen für ihren Lebensweg. 

So zog ein 45-jähriger erfolgreicher Manager eine Lebensbilanz. Er  musste feststellen, dass er trotz aller Erfolge ein sinnleeres Leben geführt hatte. Denn seine menschlichen Beziehungen waren verarmt, er war ein einsamer Mann. Das hatte ihn in eine depressive Krise geführt.

Ein 17-Jähriger schrieb über seine Eltern: Ein dickes Bankkonto, zwei Autos, ein Landhaus und eine Jacht ... Mein Vater ist die Leiter des Erfolges hochgeklettert und musste erkennen, dass sie nirgendwohin führt - man muss immer nur weiterklettern. Jetzt bekommt er Angst. Er leidet unter Depressionen und sein Alter macht sich bemerkbar. Auf dem Gipfelpunkt seines Ruhmes ist er ein gebeugter, verbrauchter Mann ... (Nach Peter Hahne, siehe Literaturliste unten!)

Es gibt Hindernisse und Barrieren, die der Entfaltung eines sinnerfüllten Lebens im Wege stehen.  

Heute haben viele Menschen Probleme mit der Beziehung und Partnerschaft. Andere fühlen sich in ihrer Arbeit unter- oder überfordert und möchten aussteigen. Die "innere Kündigung" ist ein großes Problem vieler Menschen in ihrer Partnerbeziehung oder am Arbeitsplatz.

Krankheit oder Schicksalsschläge können uns unverhofft treffen. Manchmal stellen sich innere Mutlosigkeit, Resignation oder Ängste und andere persönliche Schwierigkeiten ein. Es ist das Ziel logotherapeutischer Lebensberatung und Therapie, diese Schwierigkeiten zu bearbeiten und neue Freiräume und Sinn-Perspektiven in Zusammenarbeit mit den Klienten zu entwickeln.  Logotherapeuten wollen ihren Klienten helfen, neuen Sinn im Leben zu finden. 

Werte und ihre Bedeutung für das Lebensglück

Wichtig für die Lösung von Lebensproblemen und Krisen ist es, dass Menschen persönliche Lebensziele und Werte (neu) entdecken. Werte sind zum Beispiel: Materielle Werte wie Haus, Auto, Geld. Für die seelische Zufriedenheit und Gesundheit sind aber nicht-materielle Werte wichtiger: Erlebniswerte wie das Genießen der Natur, der Genuss eines Musikstückes, auch der Genuss des Zusammenseins mit anderen Menschen. Bildung, persönliches Wachstum oder kreatives Tun sind ebenso Werte wie der persönliche Einsatz für das Glück der eigenen Kinder oder die Arbeit für das Wohlergehen anderer Menschen. Die Familie - die eigenen Kinder und der Ehepartner- ist für die meisten Menschen der höchste Wert. Wenn Menschen sich mit diesen Werten identifizieren, entstehen heilsame Sinnerfahrungen, Gefühle von Energie und Lebendigkeit. Und bei seelischen Belastungen und Krisen regen verbindlich erlebte Werte die Selbstheilungskräfte der geistigen Dimension an. Eine persönliche Lebensaufgabe ist ein Wert, der eine große Bedeutung für die Selbstachtung und die seelische Gesundheit hat. Vielen Klienten ist am Anfang nicht bewusst, dass ein gelingendes Leben von der Verfügbarkeit über tragfähige Werte abhängt. Tragfähige Werte und Lebensziele sind in vielen Fällen von Depression und Lebensmüdigkeit geradezu lebensrettend!

 

Beispiel:

Wie eine Frau eine Lebenskrise überwinden konnte:

Eine 35-jährige Mutter von 3 Kindern geriet in eine Ehekrise, weil ihr Mann fremdging. Die Ehe wurde nach zermürbenden Jahren geschieden. Ihre Sehnsucht nach einem glücklichen Familienleben wurde tief enttäuscht. Diese Frau zog nach der Trennung in eine andere Stadt in eine kleine Wohnung und besaß weder Geld noch Arbeit noch Freunde.

Da sie zunächst keine Lebensperspektiven sah, wurde sie immer depressiver. Sie baute dann eine Wohngemeinschaft mit einer anderen getrennt lebenden Frau auf.

Langsam verbesserte sich die Stimmung: Beide Frauen entdeckten den Wert der Freundschaft und des gemeinsamen Zusammenseins, sie konnten immer mehr miteinander reden und lachen und ihre Gefühle austauschen.

Durch ihre Ehekrise hatte diese Mutter die Bedürfnisse und Sorgen ihrer 3 Kinder wenig beachtet. Durch die vielen Partnerkonflikte hatte sie die Wichtigkeit ihrer Kinder gar nicht mehr richtig gespürt. In der sich nun entspannenden Lebenssituation wurde ihr nun der Wert ihrer Kinder immer mehr bewusst. Sie erkannte auch, dass sie für das Lebensglück ihrer drei nunmehr jugendlichen Kinder weiter wichtig war. Die Kinder mit ihren vielen Sorgen brauchten sie sehr als verständnisvollen Gesprächspartner und Stütze, da die Beziehung zum Vater gestört war.

Die Neu-Entdeckung ihrer Kinder als ihr höchster Wert und ihre Lebensaufgabe förderte ihr Sinngefühl und gab ihr neue seelische Kräfte. Schließlich fand sie eine Halbtagsstelle und konnte sogar ein lang ersehntes Studium aufnehmen. Ihr Leben nahm eine positive Wende mit neuen Menschen, neuen Zielen, Werten und neuem Lebenssinn.

(Logotherapeuten und Psychotherapeuten können solche Entwicklungen fördern und unterstützen!)

Was ist das Menschenbild der Logotherapie?

Die Logotherapie erkennt an, dass Körper und Psyche menschliches Fühlen und Denken bestimmen. Im  körperlich-seelischen Bereich erleben wir Lust oder Unlust. Menschen in der Krise erleben auf dieser Ebene Angst, Aggression, Konflikte, Schmerz und Trauer. 

Die geistigen Dimension - Raum der Freiheit

Die geistige Dimension ist in jedem Menschen der Raum der Freiheit. Dank dieses geistigen Raumes sind wir unserem Schicksal, unseren Problemen und Sorgen nicht völlig ausgeliefert. So schreiben zum Beispiel manche Menschen selbst bei schwerer Krankheit noch Gedichte und sind kreativ. Andere Menschen lassen sich durch körperliche Behinderungen nicht entmutigen, sie trotzen ihrem Schicksal und nehmen sogar an der Olympiade teil. Es gibt viele andere Beispiele, wie Menschen trotz schwerer Lebenssituation ihre positive, lebensbejahende Einstellung nicht verlieren und sich so einen Raum der Freiheit bewahren.

Die Logotherapie hat jedoch in unserer geistigen Dimension diejenigen Selbstheilungskräfte entdeckt, die uns auch in schwierigsten Lebenslagen zur Verfügung stehen. 

Im Prozess der Beratung oder Therapie erkennen die Klienten immer mehr die Bedeutung dieser geistigen Dimension und finden immer mehr Zugang zu den Mitteln ihrer "geistigen Hausapotheke": Sie  entdecken ihre Werte, ihren Mut, ihre Kreativität, ihre Liebe, ihre Hoffnung, ihre Freiheit, ihren Glauben und ihren Sinn.   

Die logotherapeutische Beratung führt zu neuen heilenden Sinnerfahrungen. Diesen Sinn können wir als Therapeuten nicht wie ein Medikament verschreiben. Wir können jedoch unsere Klienten auf ihrer Suche nach ihrem ganz individuellen Sinn begleiten. 

Die logotherapeutische Begleitung ist dann geglückt, wenn es einem/einer Klienten/in gelungen ist, neu entdeckte Lebensziele und Werte im Leben tatsächlich zu verwirklichen und sich ein neues Sinngefühl eingestellt hat.

Wie keine andere Lebensschule bietet die Logotherapie Hilfen auch für den Umgang mit unveränderlichem Leid und Schicksal an. In seiner Diagnose über unsere Gesellschaft sagt der populäre Fernsehjournalist Peter Hahne:  "Wie man mit Niederlagen umgeht, darüber redet kein Mensch. Das passt nicht in unsere Fun-Kultur. Scheitern gehört zu den großen Tabuthemen unserer Hochglanzgesellschaft."  Der Arzt und Philosoph Viktor E. Frankl betrachtet dagegen das Leid als eine Herausforderung, die den einzelnen Menschen zu höchster innerer Reife führen kann. Frankl sagt auch: "Das Leiden macht den Menschen hellsichtig und die Welt durchsichtig."  Nach Peter Hahne führen Leid und Schicksal "zur Entlarvung dieser Welt als vergängliches Blendwerk. Selbst das größte Glück, die beste Gesundheit und höchste Stufe der Karriereleiter haben irgendwann ihr Ende."  Logotherapeuten schätzen daher weniger den Erfolg, umso mehr die Erfüllung, das erfüllte Leben, das jedem Menschen möglich ist. Denn jeder Mensch hat Begabungen, auch wenn sie noch unentdeckt sind. Jeder Mensch kann eine Lebensaufgabe haben, auch wenn sie noch nicht erkannt ist.

Jeder Mensch hat einen Eigen-Wert, eine unauslöschliche Bedeutung.

Besonders auch der leistungsunfähige, hilflose oder behinderte Mensch hat einen unverlierbaren Wert, eine Bedeutung und eine Würde. Wer verleiht diese unverlierbare Würde? Diese Frage führt uns in tiefe philosophische und religiöse Gedanken. Aber auch ohne diese Reflektionen weiß und spürt jeder Mensch in der Tiefe seines Wesens - soweit er nicht durch Ideologie oder persönliche Beeinträchtigungen verblendet ist - dass jeder Mensch eine unauslöschliche Bedeutung hat. In der Liebe zu einem uns nahestehenden Menschen ist diese Gewissheit am stärksten. In der Logotherapie geht es gerade darum, die verborgenen Begabungen, Lebensaufgaben, den verborgenen Wert eines Menschen dem Ratsuchenden bewusst zu machen. Dann entsteht neuer heilsamer Lebenssinn. Und schon die Suche nach den verborgenen Werten ist Sinn und weckt Hoffnung! 

Der Verlust von Werten - vor allem wenn es um den Verlust eines geliebten Menschen geht - ist schmerzlich und mit viel Leid verbunden. Logotherapeuten bieten eine Begleitung an, solche Verluste emotional zu verarbeiten. Beim Verlust eines Menschen ist viel Trauerarbeit zu leisten. Es müssen Gefühle von innerer Leere und Hoffnungslosigkeit verarbeitet werden. Dies ist nur möglich, wenn der Trauernde entdecken kann, dass es trotz des Leides weiterhin Sinn für ihn gibt, wenngleich dieser Sinn tief verborgen sein kann. Bei der "Fahndung" nach verborgenen Werten, verborgenen Lebensaufgaben und neuem Lebenssinn bieten sich Logotherapeuten als Helfer an. Die logotherapeutische Fachliteratur zeigt an vielen Beispielen, wie Menschen in tiefsten Lebenskrisen wieder neue Hoffnung gewinnen konnten. In meinem Buch über die Sehnsucht nach Sinn zeige ich, wie man mit Verlusten und seelischen Schmerzen besser umgehen kann.

 

Die Logotherapie anerkennt auch die Bedeutung religiöser Werte und der religiösen Dimension an. Jeder Mensch hat - wenn auch häufig unbewusst- ein tiefes Bedürfnis nach religiöser Bindung. Durch eine religiöse Praxis können heilsame Kräfte besonders in schweren Lebenskrisen entbunden werden. "Wenn Spiritualität ein Medikament wäre, wäre es längst zugelassen, denn sie wirkt", meint Ellis Huber, ehemaliger Präsident der Berliner Ärztekammer. Dennoch ist die Logotherapie keine spezifische religiöse Lehre und kein Religionsersatz. Sie ist eine wissenschaftlich begründete Lebensschule und Psychotherapie und überlässt es jedem einzelnen Menschen, seinen eigenen Weg auch im religiösen Bereich zu gehen. 

Logotherapeuten begleiten Menschen auf ihrem Weg und bei ihrer Suche nach einem gelingenden Leben. Was aber bedeutet gelingendes Leben? Es ist letztlich erfüllte Sehnsucht nach Zugehörigkeit. Der Mensch hat eine Sehnsucht im Sinne von: "hier bin  ich anerkannt", "hier finde ich meinen Platz", "hier werde ich gebraucht", "hier bin ich geborgen". Dazu gehört auch die Sehnsucht nach einer allerletzten Zugehörigkeit und Geborgenheit, nach einem letzten Halt und Sinn in einem Urgrund des Lebens, in einer Liebe, die uns nicht enttäuschen kann. Diesen Urgrund findet allein der religiöse Mensch. 

Was bedeutet integrative Logotherapie? In der konkreten Arbeit greifen wir auf den großen Wissensschatz der Humanwissenschaften zurück, besonders der Klinischen Psychologie, Entwicklungspsychologie, Pädagogik, und beachten die Erfahrungen anderer Therapiekonzepte: insbesondere der Tiefenpsychologie (A. Adler, C.G. Jung, V. Kast) der tiefenpsychologisch-ökologischen Paartherapie (J. Willi) der Klientenzentrierten Therapie (C. Rogers), der Kognitiven Verhaltenstherapie. 

Die Perspektive und Lebensphilosophie einer integrativen Logotherapie lässt sich auch in diesem Satz ausdrücken: Das Fundament des Lebens ist der Sinn. Das Fundament der Persönlichkeit ist das Selbstwertgefühl. (nach Boglarka Hadinger, Logotherapeutin). Logotherapeuten arbeiten mehrdimensional, sie arbeiten auf der geistigen Dimension (wo in jedem Menschen die Frage nach dem Sinn des Lebens gestellt wird, die er beantworten muss, wenn er der Resignation und Verzweiflung entgehen will) und sie arbeiten auf der psychosozialen Dimension, in der das Selbstwertgefühl ein zentraler Faktor, das heißt das Fundament für die gesunde, zufriedene  Persönlichkeit und das Fundament für gelingende soziale Beziehungen ist.

Weiterführende Literatur: 

Jürgen Bendszus: Von Sehnsüchten, Ängsten und Wegen zum Sinn. Einführung in die sinnorientierte Psychologie, 2017

Viktor E. Frankl: Ärztliche Seelsorge. Grundlagen der Logotherapie und Existenzanalyse (Ein Klassiker in der wissenschaftlichen Psychotherapie, weltweit viele Auflagen !)

Elisabeth Lukas: Lehrbuch der Logotherapie. Menschenbild und Methoden

Viktor E. Frankl/Franz Kreuzer: Im Anfang war der Sinn. Von der Psychoanalyse zur Logotherapie

Jörg Riemeyer: Die Logotherapie Viktor Frankls

Alfried Längle: Sinnvoll leben. Logotherapie als Lebenshilfe

Wolfram Kurz/Franz Sedlak (Hrsg.) Kompendium der Logotherapie und Existenzanalyse

Peter Hahne: Schluss mit lustig. Das Ende der Spaßgesellschaft

Jürgen Kriz: Grundkonzepte der Psychotherapie 

© 2016 Jürgen Bendszus, Dipl.-Pädagoge, berechtigt zur Psychotherapie (HPG)

 

[Startseite]  [Kontakt]  [Beziehungsprobleme]  [Lieben lernen] [Selbstsicher werden] [burnout] [Ängste] [Sexualpsychologie]   [Lebenssinn finden]  [Traumdeutung]  [Imagination]  [über mich]  

 

Haftungsausschluss: Für fremde Werbe-Seiten, zu denen Sie über einen Link gelangen, bin ich nur technischer Dienstleister.  Auf den Inhalt fremder Web-Seiten habe ich daher keinen Einfluss und übernehme für fremde Seiten keine Verantwortung und Haftung und gebe keine Gewähr für ihre Seriosität und Qualität. Sollte mir bekannt werden, dass die Links zu Seiten mit gesetzeswidrigen Inhalten führen oder zu gesetzeswidrigen Handlungen aufrufen, werden sie gelöscht und ich distanziere mich von allen gesetzeswidrigen Seiten, zum Beispiel mit unsittlichen oder zu Gewalt auffordernden Inhalten.